Fragen & Antworten bei Acryl Nägel

Acryl Nägel
Acryl ist aus dem Nagelstudio und bei Meisterschaften nicht mehr wegzudenken. Im Gegensatz zu Gelnägeln eignet sich Acryl sehr gut für kurze Nägel und viele Arten von Problemnägeln. Viele Gerüchte spinnen sich um das Acryl System und besonders kleine Studios verzichten oft auf dieses wunderbare Material.

Zuerst einmal wollen wir mit den vielen falschen Geschichten rund um Acryl aufräumen.


falsch: Acryl ist gefährlich
Acryl ist nicht gefährlich und löst auch nicht den Naturnagel an oder auf. Derartige Produkte gab es vor 20-25 Jahren. Heute bietet jeder namhafte Hersteller ausgereifte und problemlose Acryl-Systeme ohne diese Nebenwirkung an.

falsch: Acryl dauert länger
Die Herstellung eines kompletten Sets dauert zwischen 1,5 und 2 Stunden. Dies ist abhängig von der Gestaltung der Nägel und natürlich auch von Problemen des Naturnagels.

falsch: Acryl ist unangenehm
Der Tragekomfort von Acryl hängt mehr vom subjektiven Empfinden der Kundin, als vom Material ab. Lediglich bei sehr langen Nägeln wird Acryl teils als unangenehm empfunden, da das Material nicht so elastisch wie Gel ist.

{accordion}Haltbarkeit::
Besonders bei kurzen Kunstnägeln oder bei Nagelverstärkungen ist Acryl dem Gel-System deutlich überlegen. Gel kann sich für Sekundenbruchteile deutlich bewegen. Dadurch kommt es zu Ablösungen vom Rand her. Dort dringt Feuchtigkeit ein und der Kunstnagel springt ab. Lediglich der Tip gibt der Verbindung die Stabilität. Dagegen ist Acryl sehr fest und bewegt sich nicht. Es kann keine Feuchtigkeit eindringen.

||||Wie funktioniert es?::
Bei Acryl handelt es sich um eine Mischung aus Flüssigkeit und Pulver, die miteinander eine Verbindung eingehen. Die chemische Reaktion wird durch, Sauerstoff, Wärme oder UV-Licht beschleunigt. Das System stammt aus der Zahnmedizin und wird dort bevorzugt mit UV-Licht als Härter eingesetzt. Der frühere Grundstoff Methylmetacrylat wurde 1975 in den USA verboten und durch andere Chemikalien ersetzt. Die starke Geruchsbelästigung wurde durch schwerere Moleküle stark reduziert.

Während in den USA eine Absaugvorrichtung vorgeschrieben ist, darf in vielen Ländern Europas noch ohne Entlüftung gearbeitet werden.
 
||||Was erreiche ich im Nagel-Studio?::
Sie können zu kurze Fingernägel verlängern und stabilisieren. Unter einer schützenden Schicht wachsen die eigenen Nägel ungestört weiter, so dass Sie eines Tages gleichmässig lange und eigene Nägel haben.
 
||||Wie oft muss ich zur Nachbehandlung?::
Da der Naturnagel unter der Schicht ungestört weiter wächst, muss die so entstehende Lücke regelmässig aufgefüllt und durch Feilen der Nagelform angepasst werden. Ca. alle 3-4 Wochen ist die Nachbehandlung nötig. Nur durch regelmässige Nachbehandlung werden perfekte und dauerhafte Nägel gewährleistet.
 
||||Wie stabil sind künstlich optimierte Fingernägel?::
Ca. 60 mal stabiler als Naturnägel. Dass heisst aber nicht, dass Sie ungestört darauf loshantieren können. An die neue Länge müssen Sie sich erst gewöhnen. Passen Sie bei "Fallen" wie Autotüren, Gurten, Dosenverschlüssen usw. auf. Wenn Sie sich wirklich einklemmen oder anstossen, muss der künstliche Nagel brechen- sonst wird Ihr Nagelbett verletzt.

||||Wie lange halten künstliche Fingernägel?::
Ewig, wenn Sie Ihre Nägel entsprechend pflegen und regelmässig zum Auffüllen kommen.
 
||||Können künstliche Fingernägel auch unlackiert getragen werden?::
Selbstverständlich. Durch unser einzigartiges System der Fingernagelmodellage sind die Kunstnägel von den eigenen Fingernägeln nicht zu unterscheiden.
 
||||Was tun, wenn ein Fingernagel abgebrochen ist?::
Keine Panik- bei uns bekommen Sie schnell einen "Reparatur-Termin". 
 
||||Wenn ich keine künstliche Fingernägel mehr will, was dann?::
Auf keinen Fall sollten Sie die Kunstnägel abreissen, dadurch beschädigen Sie Ihren Naturnagel! Wir haben die Erfahrung gemacht, dass schon wenige Tage nach Ablösen der künstlichen Nägel deren Einsatz nicht mehr festzustellen ist, selbst wenn diese viele Jahre ohne Unterbrechung getragen wurden. Bitten Sie Ihr Nagelstudio darum Ihnen die Kunstnägel zu entfernen und lassen Sie sich ein passendes Pflegeprogramm für zu Hause mitgeben.
 
||||Was ist Nail-Art?::
Darunter versteht man künstlerische Spielereien auf dem Nagel. Dabei können Sie zwischen einer Menge von Möglichkeiten wählen. Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt.

||||Bin ich allergisch gegen Kunstnägel?::
Um diese Frage zu beantworten benötigen Sie einen Hautarzt. Vereinbaren Sie einen Termin zum Allergie-Test und bringen Sie Proben aus Ihren Nagelstudio mit. Der Hautarzt sollte mit den Proben einen Allergietest durchführen können.

||||Ich habe Luft unter dem Kunstnagel!::
In der Regel bilden sich Luftblasen am Rand des Kunstnagels. Grund dafür ist die mangelnde Haftung. Lassen Sie den Kunstnagel erneuern um Bakterien und Keimen keinen Nährboden zu bereiten. Handelt es sich aber um kleine Luftbläschen im Kunstnagel, liegt es an minderwertigem Material oder unqualifizierter Verarbeitung. Hier sollte Ihr Nagelstudio einen kostenlos Ersatz leisten
 
||||Meine Kunstnägel lösen sich vom Naturnagel!::
Dafür gibt es mehrere Gründe, am häufigsten kann jedoch niemand etwas dafür. Haben Sie fettige Haut und oft feuchte Hände, ist meist die Ursache für schlechte Haftung. Aber auch die Schwangerschaft oder Einnahme von Medikamenten, z.B. Anti-Baby Pille  kann eine Ursache sein.
 
||||Habe ich durch die Kunstnägel einen Nagelpilz?::
Allein durch die Kunstnägel können Sie keinen Nagelpilz bekommen. Nagelpilz ist eine hochgradig ansteckende Infektion des Nägel (siehe auch Krankheiten). Haben Sie einen Verdacht auf Nagelpilz lassen Sie sich auf jeden Fall sofort von einem Hautarzt beraten.

{/accordion}